Sonstiges


Aktuelles am Kepi

Montag, 15.10.
Klassenpflegschaften Kl. 10 und K1 um 19.30 Uhr

Mittwoch, 17.10.
Thematischer Elternabend Kl. 5: Wie kann ich mein Kind beim Lernen am Kepi unterstützen? - in der Mensa 19.00 - 20.00 Uhr



Heutiges Datum
18. Oktober 2018

Seminarkurs-Präsentation: E-Bikes am Kepi



(Durch Anklicken können Sie die meisten Bilder in einer höheren Auflösung betrachten)


Am Donnerstag, den 19. Mai, fand am Kepi nicht nur normaler Unterricht statt!

Im Rahmen des Seminarkurses "Klimawandel und Umweltschutz" konnte bei meinem Projekt: "Vorstellung von e-Bikes" jeder, der wollte, auf dem Pausenhof einmal ein Elektro-Fahrrad (auch Pedelec genannt) ausprobieren.

Anklicken, um das Bild in höherer Auflösung zu betrachten

Zuvor hatte Herr Klenk von TransVelo Reutlingen in einem Vortrag allen Interessierten die Unterschiede von Panasonic- und Bosch-Motor erklärt und auch mit dem Vorurteil aufgeräumt, dass e-Bikes nur etwas für "alte Leute" seien. Wer eine Frage hatte, konnte diese während des Vortrags und während des Probefahrens stellen und bekam fachkundige Antworten.
Anklicken, um das Bild in höherer Auflösung zu betrachten

Unter den Testfahrern waren auch ein Vater und einige interessierte Lehrer. Außerdem war die Kepi-Schulleitung durch unseren stv. Schulleiter, Herrn Vogelbacher, "aktiv" vertreten.
Anklicken, um das Bild in höherer Auflösung zu betrachten

Herr Birk als "Hardcore-Radler" gehörte zu den interessierten Testfahrern ebenso ....
Anklicken, um das Bild in höherer Auflösung zu betrachten

... wie Herr Moser, der die sportliche Seite unter die Lupe nahm!

Anklicken, um das Bild in höherer Auflösung zu betrachten

Die weiblichen Testfahrerinnen untersuchten, ob man damit den Cooper-Test etwas weniger belastend gestalten könnte ....


... und fanden das Pedelec einfach nur COOL!
Anklicken, um das Bild in höherer Auflösung zu betrachten

Und hier der Organisator persönlich: Dominik Müller am Gerät! Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an TransVelo und Herrn Klenk, der die Testräder zur Verfügung gestellt und alle Fragen geduldig beantwortet hat.

(Text: Dominik Müller, Fotos: Thomas Moser und ein hilfreicher Assistent)