Sonstiges


Aktuelles am Kepi

...



Heutiges Datum
19. August 2018

Fußballturnier mit Schülern und Flüchtlingen - gelebte Integration!





Der Sport-AK organisierte ein Fußballintegrationsturnier, welches am 12.03.2016 stattfand. Die Wochen davor lief die Organisation auf Hochtouren, um ein reibungsloses Turnier zu ermöglichen.

Als die meisten Spieler gegen 9:30 Uhr eintrafen, bekamen sie alle einheitliche Trikots überreicht, um den Einheitsgedanken zu fördern. Außerdem wurden Namensschilder mit der jeweiligen Teamnummer an alle Spieler verteilt, um die gemischten Teams aus jugendlichen Flüchtlingen und Kepischüler/innen zusammenzuführen. So konnten sich alle Teams gegenseitig finden und sich kennenlernen.

Kurz darauf wurde das Turnier durch eine Willkommensrede auf deutsch, englisch und arabisch eröffnet. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei Herrn Fadi Al-Masri bedanken, der so kurzfristig eingesprungen ist. Um das Motto „Fußball verbindet – Kulturen Hand in Hand“ zu verdeutlichen, wurden alle Spieler dazu aufgerufen zusammenzukommen, um so einen Kreis zu formen, bei dem man sich gegenseitig an den Händen hielt.



Nach diesem gemeinsamen symbolischen Beginn konnte der sportliche Teil auch schon anfangen. In der nun folgenden Spielphase konnten sich alle Flüchtlinge kostenlos an Essen und Trinken bedienen, das konnten wir nur durch unsere Sponsoren ermöglichen.



Vielen Dank an das Handwerk, die Handwerkskammer Reutlingen, die Kreissparkasse, die Metzgerei Schmälzle und den Jugendgemeinderat, sowie an alle Eltern, die zahlreich Kuchen spendeten und somit ein abwechslungsreiches Kuchenbuffet ermöglicht haben. Auch konnten wir in dieser Zeit unsere Lose der Tombola verkaufen, für die wir von vielen Unternehmen, wie beispielsweise Erima oder dem VfB, Sachspenden erhalten hatten.





Alle Spiele verliefen sehr fair und es gab weder Probleme noch größere Unfälle, die durch den anwesenden Sanitätsdienst der Malteser versorgt hätten werden können. Die Presse war ebenfalls vertreten durch den GEA und das RTF.1, die dafür gesorgt haben, dass auch die Öffentlichkeit von diesem Projekt erfahren konnte. Die Stimmung war während des gesamten Tages sehr harmonisch und innerhalb der einzelnen Mannschaften wurden viele neue und gute Bekanntschaften geschlossen. Nach vielen spannenden und torreichen Spielen stand die Siegermannschaft fest. Die ganze Mannschaft wird zusammen einen Ausflug in das Mercedes-Benz-Museum machen und zu einem kleinen Essen eingeladen werden. An die Zweit- und Drittplatzierten wurden Sachpreise vergeben.

Vielen Dank an Talat Jashanica, der dieses Projekt ermöglicht hat.


(Helen Wedler und Julia Brunner)