Sonstiges


Aktuelles am Kepi

18.-26.10.
Kommunikationstage in den Klassen 6

22.-26.10.
Sozialpraktikum der Klassen 10



Heutiges Datum
18. Oktober 2018

Jugend trainiert für Olympia (Basketball):

Kepi stellt die drittbeste Basketball-Schulmannschaft in BW



Nach den starken Leistungen auf Kreis- und RP-Ebene und der damit verbundenen erstmaligen Qualifikation für das Landesfinale der besten sechs Teams aus Baden-Württemberg, fuhren die Kepi-Basketballer am Dienstag, den 15.3.2016, nach Karlsruhe, um den Landessieger zu ermitteln.

Neben den Teams der "Basketball-Hochburgen" Tübingen (Geschwister-Scholl-Schule) und Ludwigsburg (Otto-Hahn-Gymnasium und Gottlieb-Daimler-Realschule), des Sportgymnasiums aus Karlsruhe (OHG Karlsruhe) und des Gymnasiums Schramberg, trat unser Kepi-Team eher als Außenseiter an.

Gleich im ersten Spiel spielte unsere Mannschaft gegen den großen Favoriten, das OHG Ludwigsburg. Zur Überraschung der Zuschauer und des Gegners erspielten sich unsere Jungs im Laufe der ersten Hälfte, angeführt von Aufbauspieler Nils Schmitz und Forward Tim Martinez, eine 10-Punkte-Führung.
Die Ludwigsburger gingen in der Verteidigung nun aggressiver zu Werke und verkürzten den Rückstand mit Beginn der zweiten Hälfte. Nachdem Nils nach seinem 4. persönlichen Foul das Feld verlassen musste, gab das Kepi-Team die Führung noch aus der Hand und verlor am Ende knapp mit 31:39.

Im zweiten Spiel ging es gegen das OHG Karlsruhe. Diese Mal mussten wir einen frühen Rückstand hinnehmen. Doch dank einer starken Teamleistung sowie guter Nerven von Yann Ahlgrim (zwei Mitteldistanzwürfe in der Schlussphase) und Nils Schmitz (starker Zug zum Korb zehn Sekunden vor Spielende) konnte das Spiel mit 42:38 gewonnen werden, was gleichbedeutend mit der Qualifikation für das Halbfinale war.

Im Halbfinale wartete erneut die GSS Tübingen, deren Center-Spieler auch dieses Mal (wie bereits im RP-Finale) den Unterschied machen sollte. Am Ende mussten wir uns erneut geschlagen geben, womit der Traum vom Finale und der Qualifikation für das Bundesfinale in Berlin geplatzt war.

Im Spiel um Platz 3 gingen unsere Jungs dennoch von Beginn an motiviert zu Sache und gewannen am Ende deutlich gegen das Gymnasium Schramberg.

Für die acht Kepi-Basketballer und Betreuer Matthias Frick endete ein langer Wettkampftag in Karlsruhe mit einem insgesamt großartigen 3. Platz auf Landesebene.

Aufgrund der Tatsache, dass man den späteren Landessieger, das OHG Ludwigsburg, am Rande einer Niederlage hatte, ist der Erfolg umso höher zu bewerten.




Die drittbeste BB-Schulmannschaft in Baden-Württemberg:
(hinten von links) Benjamin Scheiber, Tim Martinez, Bojan Kostovic, Nils Schmitz, Betreuer Matthias Frick
(vorne von links) Ramon Floor, Yann Ahlgrim, Fabian Martini, Tim Bisinger


(Text: Matthias Frick)