Sonstiges


Aktuelles am Kepi

Donnerstag, 19.04.
Kl. 5: Informationen zur Wahl der zweiten Fremdsprache (F/L) um 19.30 Uhr in der Mensa

Diese Woche findet in den Kl. 10 das BOGY-Praktikum statt.



Heutiges Datum
19. April 2018

Kepi-Schwimm-Team beim Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin



Vom 20.-24.09.2015 vertraten die Jungs des Kepi-Schwimmteams (Paul Achtelik, Martin Brand, Ulrich Pfister, Friedrich Sautter, Benedikt Schief, Florian Schübel, Yannick Smuda, Philip Tews und Felix Wisbar) in der Wettkampfklasse III (Jg. 00-03) das Land Baden-Württemberg beim Bundesfinale in Berlin.



Mit über 4.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern von Jugend trainiert für Olympia und Jugend trainiert für Paralympics war Berlin zum 90. Mal Gastgeber des weltgrößten Schulsportwettbewerbs.




Am ersten Tag absolvierten die Schwimmer in der Sprung- und Schwimmhalle im Europapark (SSE), einer beeindruckenden Anlage an der Landsberger Allee im Stadtteil Prenzlauer Berg, eine erste Trainingseinheit.




Am Nachmittag blieb noch Zeit, um einige Sehenswürdigkeiten Berlins anzuschauen: Neben einer sehr informativen Führung im Olympiastadion und dem umliegenden Gelände, besichtigten die wir das Brandenburger Tor, das Reichstagsgebäude, den Potsdamer Platz und das Sony-Center sowie den Alexanderplatz und hatten abschließend einen beeindruckenden Blick vom Berliner Fernsehturm über die Stadt.




An den darauffolgenden beiden Tagen fanden die Wettkämpfe in einer überwältigenden Atmosphäre statt. Der erste Wettbewerb war eine Inklusionsstaffel, bei der behinderte und nichtbehinderte Schwimmer durch inklusive und gemischte Länderstaffeln nach dem Motto "get together" näher zusammenrückten. In den anschließenden Wettbewerben 50 m Freistil, 4x50 m Lagenstaffel, 50 m Brust, 50 m Rücken und dem Highlight, der 8x50 m Freistil-Staffel, lieferte sich das Kepi-Schwimmteam spannende Wettkämpfe mit den besten Schwimmern Deutschlands in ihrer Altersklasse, die Schüler verbesserten ihre persönlichen Bestleistungen und erreichten, trotz der starken Konkurrenz der Sport- und Schwimmschulen, einen hervorragenden 12. Platz. Die Erwartungen der Schüler und der Betreuer Tina Rottmayr und Tom Bader waren damit mehr als erfüllt.




Zwischen den beiden Wettkampftagen besuchten wir noch eine erlebnisreiche Show der Blue Man Group im Stage Theatre.

Das Highlight des Bundesfinales war die große Abschlussveranstaltung in der Max-Schmeling-Halle, zu der alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler aus neun verschiedenen Sportarten und ihre Betreuer eingeladen waren sowie viele Sportstars und prominente Ehrengäste. Nachdem die "Jugend trainiert"-Flamme entzündet wurde, ehrten der Bundespräsidenten Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt persönlich die Siegerinnen und Sieger. Unter der Moderation von Karsten Holland gab es viele atemberaubende Showacts, emotionale und lustige Szenen der Wettkampftage wurden in kurzen Filmsequenzen auf der großen Videoleinwand eingespielt und der Abend endete mit einer großen Aftershow-Party.

Es war eine tolle Zeit - und deshalb unser Ziel: Wir wollen wieder nach Berlin!