Sonstiges


Aktuelles am Kepi

Mittwoch, 18.10.:
Elternabend der Kl. 10 und K1
K1: Bitte Raumhinweise am Neubau beachten!



Heutiges Datum
18. Oktober 2017

Die KepiVoices präsentieren das Musical LÖWENHERZ



Bericht und Bilder von der Premiere am 21. Juli 2017

Die KepiVoices, der Unterstufenchor des Johannes-Kepler-Gymnasiums in Reutlingen, haben zum Schuljahresende das Musical "Löwenherz - Leonardo und das magische Amulett" zweimal aufgeführt. Seit vielen Jahren schon präsentieren die 40 Sängerinnen und Sänger jährlich ein abendfüllendes Musical, welches in einer großen Gemeinschaftsleistung auf die Bühne kommt.

Auch dieses Jahr konnten Solisten und Chöre ihr Können, begleitet von einer 8-köpfigen Schülerband, wieder unter Beweis stellen. Dank einer Zeitreise erlebten die Zuschauer in der sehr gut besuchten Aula zunächst eine mittelalterliche Szenerie, in der der Großinquisitor Domingo (Annouk Rudolph) dem Medicus Hieronymus (Daniel Weber) wegen seiner wissenschaftlichen Studien den Scheiterhaufen ankündigt.
Leonardo, Hieronymus Sohn, gelingt die Flucht in Form eines magischen Zeitsprungs und Darstellerin Franziska Kaupp, die mit mehreren Gänsehaut-Momenten aufwartete, findet sich plötzlich im Jahr 2017 inmitten eines Streits zweier Jugendgangs wieder. Vor dem Scheiterhaufen geflohen, kennt der mittelalterliche Leonardo das Gefühl der Unterdrückung und Gefahr genauso wie Anton, der den "Club der Loser" anführt. Die Mitglieder dieses Clubs eint, dass sie von Schizzo, einem gleichaltrigen Fiesling, seit Jahren unterdrückt werden.

Anton und Leonardo werden Freunde und wenden sich fortan gegen Schizzo, bravourös dargestellt von Selina Floten, der die ganze Schule mit Gewalt und Intrigen tyrannisiert. Schließlich aber obsiegt die Freundschaft und gemeinsam gelingt ihnen gleich beides: Leonardos Zeitsprung kann wieder rückgängig gemacht werden, sodass dieser seinen Vater vor dem Scheiterhaufen retten kann. Zudem endet Schizzos Tyrannei, da sich die Mitglieder seiner Gang von ihm abwenden; spätestens als Anton (Lea Rauscher) ihn in einem groovigen Song stimmgewaltig vor die Tür setzt.

Beeindruckend war neben den Leistungen der vielen Gesangssolisten (Stimmbildung Isabelle Bläubaum), auch die Musicalband, die eine sehr umfangreiche Partitur zum Leben erweckte.
Das stilvolle Bühnenbild, welches von den Kunstlehrerinnen Ilka Alber, Toni Deitmar und Silja Stockhausen erstellt wurde, bestand aus abstrahierten und reduzierten geometrischen Formen, was zusammen mit den starken Kostüme (Andrea Walter) und den teils exzentrischen Frisuren eindrucksvolle Bilder kreierte.
Die vielen Sängerinnen und Sänger des Chores überzeugten wie die Solisten nicht nur im Gesang und Schauspiel, sondern auch in den tänzerischen Choreografien. Die Gesamtleitung bei diesem Projekt, welches immer weit über 70 Mitwirkende auf und hinter der Bühne (Regie-Assistenten, Maske, Technik, Frisuren, …) versammelt, hatten wie jedes Jahr die Musiklehrer Almuth Ansorge und Michael Römer.

Alle wurden vom Publikum mit langanhaltendem Applaus bedacht.

Die Realisierung des Musicals wurde ermöglicht durch folgende Unterstützer:

  • Volksbank Reutlingen
  • Daniel Schmid Frisöre
  • Öl-Ankele
  • Förderverein for-Kepi
  • Vereinigung der Ehemaligen
  • Elternbeirat des Kepi









































(Alle Bilder: Thomas Moser)


Herzlichen Dank allen Akteuren und Helfern
auf und hinter der Bühne!