Sonstiges


Aktuelles am Kepi

Mittwoch, 18.10.:
Elternabend der Kl. 10 und K1
K1: Bitte Raumhinweise am Neubau beachten!



Heutiges Datum
18. Oktober 2017

Verabschiedung von Herrn Selinka
und Amtseinsetzung von Herrn Moser



Fast genau 15 Jahre nach der Amtseinsetzung am 12. Juli 2002 wurde Herr Selinka am 13. Juli 2017 offiziell und mit großem Dank als Schulleiter des Johannes-Kepler-Gymnasiums verabschiedet. Herr Moser wurde als sein Nachfolger in sein neues Amt eingesetzt - und mit den besten Wünschen für die anstehenden Herausforderungen bedacht.




Das Kepi-Orchester eröffnete die Feier mit "Take Five".




Herr Vogelbacher begrüßte alle Gäste und konnte umreißen, was alles nötig ist, um eine Schule lebendig zu halten.




Frau Abteilungspräsidentin Dr. Pacher vom RP Tübingen übergab Herrn Selinka seine "Entlassungsurkunde" - verbunden mit Worten der Anerkennung und des Lobes für eine respektable Lebensleistung.




Anschließend erhielt Herr Moser aus den Händen von Frau Dr. Pacher seine Ernennungsurkunde und alle guten Wünsche des RP für seine Schulleiterlaufbahn.




Lebendig und mit großem Schwung erfolgte die Laudatio von Frau Oberbürgermeisterin Bosch für Herrn Selinka, den sie als große Persönlichkeit schilderte, mit dem gemeinsam vieles für das Kepi und die anderen Reutlinger Gymnasien bewegt wurde.






Die Reutlinger Schulleiter-Kolleginnen und Kollegen, die zu einem großen Teil ja aus der Kepi-Abteilungsleiter-Runde stammen, verabschiedeten ihren geschäftsführenden Schulleiter standesgemäß mit astronomischen Bezügen und irdischen Geschenken.




Für ihren neuen Kollegen, Herrn Moser, hatten die Schulleiterkolleginnen auch noch eine "Orientierungs-Sonne" und gute Wünsche im Gepäck.




Herr Ströbele dankte als Vorsitzender des örtlichen Personalrats einem kooperativen, aber durchaus entschiedenem Chef für eine Zusammenarbeit in großer Offenheit und Fairness.




Ardit Jashanica und Imran Saraj lobten als Schülersprecher einen Chef, der immer offen für die Anliegen der SMV gewesen sei, stets ein offenes Ohr geliehen habe und viel Freiräume bei klaren Spielregeln eingeräumt habe.






Die Vertreter des Elternbeirats - auch ehemalige Elternbeiratsvorsitzende aus den frühen Tagen der Ära Selinka standen auf der Bühne - dankten Herrn Selinka für eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe und einen stets konstruktiven Umgang auch mit Problemen und Konflikten - und sie verabschiedeten ihn mit vielen, vielen Rosen.




Endlich durfte nun auch der so vielfach Geehrte sprechen. Herr Selinka dankte allen, die durch ihre konstruktive Mitarbeit das Kepi weiter entwickelt hatten und so zu einer wirklich lebendigen Schule beigetragen haben. Sein Dank reichte von der Hausmeisterei über das Sekretariat, den Kolleginnen und Kollegen, den Eltern und den Schülern über das Verwaltungsteam bishin zum Schulamt und Gebäudemangagement der Stadtverwaltung und der Gymnasialabteilung des RP Tübingen.




Das letzte Wort hatte der neue Schulleiter, Thomas Moser. Er skizzierte seine Vorstellungen von kooperativer Schulleitung, schätzte das Erreichte als großartige Leistung und machte aber auch deutlich, dass es einiger Anstrengung bedürfe, das erreichte Qualitätsniveau zu halten.




Der offizielle Teil der Veranstaltung wurde beschlossen durch die Kepi-Musik-Kolleginnen und Kollegen, die mit Antonin Dvoráks "Slawischer Tanz Nr. 8" einen dynamischen Schlusspunkt setzten.


Bei einem anschließenden Stehempfang der Stadt Reutlingen bot sich bei schönstem Wetter Gelegenheit sich auszutauschen und die Verabschiedung zu einem richtigen Fest abzurunden!


































Herzlichen Dank allen Rednern, Musikern, Helfern und Organisatoren, die zum Gelingen dieser schönen Veranstaltung beigetragen haben!





(Bilder: Sebastian Ruhnau)