Fahrräder für das Frauenhaus

In einer gemeinsamen Aktion haben die Schülermitverwaltung (SMV) am Johannes-Kepler-Gymnasium sowie der Förderverein „for-Kepi“ dem Reutlinger Frauenhaus Damen- und Kinderfahrräder übergeben.

Am Anfang stand die Idee ein „soziales Projekt“ durchführen zu wollen. Aber wer sollte begünstigt werden? Schnell kam man aufs Frauenhaus. Die Frauen, welche dort Zuflucht gefunden haben, ziehen meist sehr kurzfristig und nur mit dem Nötigsten ausgestattet ein. Der finanzielle Spielraum dieser Mütter und ihrer Kinder ist sehr eingeschränkt. Daher haben die SMV und „for-Kepi“ einen Aufruf an die Kepi-Schulgemeinde gestartet und um Spendenräder in bestimmten Radgrößen gebeten. Letztere wurden vorher beim Team des Frauenhauses angefragt.

Auf die Kepi-Schüler, -Eltern und -Lehrer war verlass! Es wurden wesentlich mehr Fahrräder angeboten, als angenommen werden konnten. Vier Schüler der Klassenstufe 10 haben die gebrauchten Fahrräder unter Anleitung des Werkstattleiters Guido Hellhammer dann auf ihre Verkehrstüchtigkeit hin überprüft und instandgesetzt. Zwei Räder für Damen sind dabei, aber vor allem Räder für Mädchen und Jungs zwischen 12 und 20 Zoll. Es konnten sogar noch zwei ukrainische Schüler, die zurzeit das Kepi besuchen, mit je einem „großen“ Rad versorgt werden.

Am Mittwoch konnten die Räder nun an Frau Weible-Unger und Frau Lommel vom Reutlinger Frauenhaus übergeben werden. Die Freude war groß; ganz besonders ob der hervorragenden Qualität der Räder. Aber auch der Gewinn an Mobilität und Freizeitoptionen und nicht zuletzt an Lebensfreude wird hochgeschätzt.

Wir wünschen den Kids und ihren Müttern viel Vergnügen mit dem fahrbaren Untersatz!

Die Kepi-Fahrradwerkstatt (FWS) besteht seit Februar 2021. Sie wurde von „for-Kepi“ in Zusammenarbeit mit dem adfc Reutlingen am Johannes-Kepler-Gymnasium eingerichtet. Dazu wurde ein Werkstattraum im Untergeschoss der Frauenarbeitsschule ausgestattet. Aufgrund der Corona-Situation konnten bisher nur Halbjahreskurse mit einer festen Teilnehmerzahl angeboten werden. Seit Anfang Mai wird die Fahrradwerkstatt nun jeden Mittwoch open air in einem Faltpavillon auf dem Schulhof aufgebaut und steht damit allen Schülerinnen und Schülern offen. Hier kann man mit seinem Bike vorbeikommen und unter der Anleitung von Herrn Hellhammer kleinere Reparaturen selbst durchführen, oder an einem der monatlich angebotenen Workshops teilnehmen. Auf dem „Lehrplan“ stehen die offensichtlichen Themen wie platter Reifen, Lichtcheck, Schaltung, Bremsen, Kette / Antrieb, Speichen – aber eben auch Materialkunde und Sicherheitsunterweisung. Ziel ist es natürlich einerseits, die Verkehrssicherheit der Räder der Kepi-Schülerinnen und Schüler zu erhöhen. Andererseits profitiert auch das technische Verständnis der Beteiligten. Sie lernen es, Werkzeug handzuhaben und Reparaturen an ihrem Fahrrad selbst durchzuführen.

„For-Kepi“ fördert in vielfältiger Weise die pädagogische Arbeit und Betreuung am Johannes-Kepler-Gymnasium in Reutlingen. Neben der Organisation des Ganztagesbetriebs und einem vielseitigen Betreuungsprogramm in der Mittagszeit ist er Träger der Schulsozialarbeit und Betreiber der Mensa. Weiterhin unterstützt er die unterschiedlichsten Projekte der Schule.

Die Schülermitverwaltung, ist ein Organ, in dem Schüler ihre Schulen und das Schulwesen mitgestalten können. Dabei vertreten sie vorrangig die Interessen ihrer Mitschüler.

Der Verein Frauenhaus Reutlingen ist Träger der Zufluchtsstätte Frauenhaus und weiterer anonymer Zufluchtswohnungen sowie der Fachberatungsstelle Frauenzentrum- Beratung und Information für Frauen. Das Frauenhaus ist eine vorübergehende Wohnmöglichkeit für von häuslicher Gewalt betroffene Frauen und ihre Kinder.  In der Fachberatungsstelle Frauenzentrum werden von Gewalt betroffene oder bedrohte Frauen, ihre Angehörige sowie Multiplikator*innen und Fachkräfte beraten um gemeinsam einen Ausweg aus der gewaltgeprägten Situation zu finden. 

Bildergalerie