Stipendiennetzwerk

Die Schülerinnen und Schüler der K1 haben derzeit zwar vor allem die nahenden Sommerferien im Blick, durften aber dennoch kurz vor den Ferien einen Blick über den schulischen Tellerrand werfen. Sechs Referentinnen des StipNetz, einem Stipendiennetzwerk, das helfen möchte, junge Menschen über die Möglichkeiten, sich fördern zu lassen, zeigten ihren Werdegang auf. Nach einem einführenden Vortrag hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich mit denjenigen Referentinnen zu unterhalten, die in einer Stiftung sind, welche einen selbst interessiert. Wer nach dem Abitur kein Studium im Blick hat, konnte sich bei zwei ehemaligen Schülerinnen darüber informieren, was hinter den Schlagwörtern BUFTI und Soziales Jahr steckt. Mit diesen Impulsvorträgen und der anschließenden Möglichkeit, mit den Referentinnen zu sprechen, bekamen die Schülerinnen und Schüler einen guten Einblick in die Möglichkeiten, ein Stipendium zu bekommen oder nach der Schule erstmal ein soziales Jahr oder einen Bundesfreiwilligendienst zu absolvieren.

Bildergalerie